Die Überwindung die es kostet, etwas zu tun, das nur für einen selbst gut ist.
  Startseite
    Futter für die Ohren
    Die Unwelt
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/derschnee

Gratis bloggen bei
myblog.de





karmakoma

Der Schnee fällt von oben auf die Erde hinunter. Total viel Schnee fällt, und es ist auch glatt und kalt auf den Straßen und auf den Fußwegen. Die kahlen Bäume fangen auch etwas Schnee auf und die Hecken sind bedeckt. Auf den Dächern der Häuser sammelt sich auch Schnee. Überall wo der Schnee von oben drauf herunter fiel liegt er jetzt.

I see you diggin' a whole in your neighbourhood
You're crazy but You're lazy.

Ich huste noch immer ganz heftig und es kratzt mich auch der Hals immerzu. Wenn ich huste schmecke ich den Schleim der in meinem Hals nach oben katapultiert wird. Ich hab keine Medizin mit der ich dieses Leiden behandeln könnte, aber ich fahre heute nach Wien und hole mir Hustensaft, den ich vor ungefähr 2 Wochen bei Georg in der Wohnung liegen ließ.

Der liegt dort weil Codein drin ist, und wir das trinken wollten. Georg klärte mich schon im Vorfeld auf, dass 33 ml mit Codein versetzter Hustensaft keine berauschende Wirkung hätte, also nahm ich die 15ml Flasche nur als Gag mit, und weils äußerst ekelhaft schmeckte (Schluck Hustensaft anbieten ist total lustig weil: Schadenfreude, aber warm wird einem schon, und draußen wars ziemlich kalt (wir gingen draußen herum in der Nacht)).

WOW KLAMMERN SIND GUT!
Später hat er mich dann nicht erklären lassen was die Theorie der Konversationsmaxime sagt, und wie man mit Ihr Konversationsphänomene beschreiben und analysieren / festlegen kann. Er meinte weil ich versuche Gespräche in dieses Gerüst zu zwängen kastrierte ich meinen Horizont in der Pragmatik. Das stimmt aber nicht, da ich nicht alle Gespräche in dieses Gerüst zwänge, sondern die Theorie OHNEHIN auftretende Phänomene der Sprache eigentlich nur BENENNT und abstrakt beschreibt. -und ich somit manche Momente in Gesprächen mit diesen Maximen behaften kann.

Nächstes mal geb ich dem Georg Gift in den Hustensaft. - hö hö.
Oder Hustensaft ins Bier.. wenn ich nicht mehr so grantig bin, aber schon noch ein bisschen grantig.

16.12.09 14:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung